Beyond Crisis-Auszeichnung für unsere Spoon Rooms

Beyond Crisis-Auszeichnung für unsere Spoon Rooms

Deutschland – Land der Ideen hat uns für unsere Spoon Rooms mit dem „Beyond Crisis“-Award ausgezeichnet. Die Urkunde trägt den schönen Untertitel „Als andere nur Krise sahen, habt ihr Innovationsgeist gezeigt und Lösungen für die Zukunft entwickelt.“ Wir freuen uns...
CU*money: Eine Erkundung von Geld im Körper mit Rivka Halbershtadt

CU*money: Eine Erkundung von Geld im Körper mit Rivka Halbershtadt

Während dieser Zoom-Videokonferenz zum Thema “Geld und Körper” führte Nadjeschda Taranczewski ein Interview mit Rivka darüber, wie sich unsere Beziehung zu Geld und unsere Geld-Überzeugungen in unserem Körper abbilden. Rivka führte uns durch ein paar Übungen, die uns helfen, unsere Geld-Realität auf körperlichen und geistiger Ebene wahrzunehmen und ihr neue Aufmerksamkeit zu schenken.

CU*money: Ein Gespräch über Geld mit Peter Koenig

CU*money: Ein Gespräch über Geld mit Peter Koenig

Während der lebhaften Unterhaltung mit Peter waren wir unter anderem folgenden Fragen auf der Spur:

Was ist ‘moneywork’ (Geldarbeit)?
Was ist das ‘normale Regime’ und was ist das ‘natürliche Regime’?
Was hält uns im normalen Regime fest und warum tun wir in unserem Leben nicht das, was wir wirklich tun wollen?
Welche drei Arten von Projektion auf Geld gibt es?
Wie integrieren wir das, was wir nach außen projektiert haben?

Warum Geld die Welt regiert

Warum Geld die Welt regiert

Auch wenn es uns im Alltag oft anders erscheint, so ist Geld ganz sicher nur eines: ein Medium, physisch oder virtuell, auf das wir unsere Phantasien, Wünsche und Unsicherheiten wie auf eine neutrale Leinwand projizieren. Du magst dies vielleicht für eine gewagte Aussage halten, da Du Geld brauchst, um Deine Miete oder Hypothek zu bezahlen, um Lebensmittel zu kaufen und um Deinen Urlaub zu bezahlen. Was meinen wir also, wenn wir sagen, dass Geld auf diese Weise existiert und durch den Prozess der Projektion funktioniert?